Folge 101: „Ich mag nicht beten, weil ich mich schäme.“

Zwischen Menschen ist es ganz normal: Ist eine Beziehung angeknackst, dann neigen wir dazu, aus dem Kontakt zu gehen. Wenn wir jemandem weh getan haben, ist es nicht so leicht, der Person in die Augen zu sehen.

Aber wie ist das mit Gott? Wir leben oft nicht so, wie er es sich von uns wünscht. Manchmal vergeht auch eine lange Zeit, in der wir seine Nähe im Gebet nicht gesucht haben. Dann kann es schnell passieren, dass wir uns schämen und gar nicht mehr beten mögen. Aber wie damit umgehen? Darüber reden wir in dieser Folge Tischgespräche.

Dabei merken wir auch, dass wir 100 Episoden voll gemacht haben und geben darum zu Beginn der Folge einen etwas ausführlicheren Blick behind the scenes.

Aber wie ist das bei euch? Fällt euch das beten immer gleich leicht, egal wie es um eure Beziehung zu Gott gerade bestellt ist? Kennt ihr Momente, in denen ihr euch vor Gott schämt? Und wie geht ihr damit um?

Hier geht es zum Download.